Unser Ziel ist es, die Gesundheit und das Wohlergehen Ihrer Pferde durch Ihre wissenschaftlich fundierte Weiterbildung zu fördern.

Willkommen auf der Webseite Weiterbildung rund um das Pferd!

Unser Ziel:

Wir möchten allen Pferdefreunden eine wissenschaftlich fundierte, verständliche und praxisnahe Weiterbildung auch außerhalb der Hochschule anbieten.

Dr. Dirk Winter, der erste deutsche Pferdeprofessor, und Dr. Birgit Jostes haben ein neues e-Learning Konzept erarbeitet. Über 12 Wochen lernen Sie in wöchentlichen Lerneinheiten z.B. alle Grundlagen zur Pferdefütterung oder auch Tiergesundheit kennen. Unser Anspruch: Wissenschaftlich fundiert, verständlich und praxisnah, damit Sie wirklich etwas aus den Kursen mitnehmen und in Ihren Alltag integrieren können.

Praxisnähe im e-Learning? Wie geht das?

Sie müssen kein Pferdebesitzer sein, aber Zugang zu einem Stall und Pferden wäre sehr hilfreich. Denn wir haben immer wieder Übungen für Sie. So lernen Sie am eigenen Beispielpferd einen Body Condition Score zu bestimmen, einen Gesundheitscheck durchzuführen oder auch die Futterqualität zu prüfen und Futterrationen zu berechnen.

Praxisnähe bestimmt auch die Diskussionen, in denen Sie zu vorgegebenen oder auch eigenen Themen miteinander diskutieren werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Schritt zu wissenschaftlich fundierter Diskussion gehen und nicht nur aus dem Bauch heraus argumentieren können.

Ihre Ambition

Sie lernen

  • Von anerkannten Experten auf wissenschaftlicher Basis
  • Praxisnah in Ihrem Stall mit Ihren Pferden
  • Im Erfahrungsaustausch mit anderen Studierenden

Sie können

  • Beruf, Familie und Pferde durch das flexible Online-Weiterbildungsprogramm unter einen Hut bringen
  • Die angebotenen Programme mit einem Hochschulzertifikat abschließen oder auch nur für sich lernen

Sie bringen mit

  • Viel Interesse für das Wohlergehen und die Gesundheit Ihres Pferdes
  • 12 Wochen Zeit – ca. 10 Stunden pro Woche
  • Die Lust auf Hochschulniveau zu diskutieren
  • Offenheit für neue e-Lernformate und Eigeninitiative

Über Uns

Die Idee eine entsprechende Weiterbildung für Pferdeinteressierte aufzubauen, gärt schon seit einigen Jahren, denn der Bedarf und das Interesse ist groß. Eine gute Idee ist aber nur der Anfang. Dann kommt die eigentliche Arbeit, neue Lernkonzepte zu entwickeln, diese auch von der Software-Seite entsprechend zu gestalten und natürlich auch viele rechtliche Dinge zu klären …

  • Hochschulzertifikat

    Es liegt an Ihnen, ob Sie den Kurs mit einem Zertifikat der Hochschule der HfWU abschließen wollen. Hierzu müssen Sie in dem relevanten Kurs eine erfolgreiche Abschlußprüfung ablegen. Ansonsten erhalten Sie für eine aktive Teilnahme eine Teilnahmebestätigung der Weiterbildungsakademie.

  • Ich möchte Neuigkeiten erfahren

    Dann tragen Sie sich in unsere Mailing-Liste ein. Wir versprechen, Sie sicher nicht zuzuspammen, sondern bitten eher um Verständnis, dass wir uns noch im Aufbau befinden und Sie dann zu aktuellen Themen informieren werden.

Was Andere über uns sagen

Okka Heuckeroth

„Als passionierte Reiterin wollte ich gerne mehr über die Pferdewirtschaft wissen und wo, wenn nicht an der Hochschule, kann man sich wissenschaftlich fundiert weiterbilden. Bei mir um die Ecke liegt die HfWU Nürtingen mit Ihrem bundesweit anerkannten Studiengang Pferdewirtschaft, so dass ich mich als Gasthörer einschreiben konnte. Die Professoren und Lehrbeauftragte kommen aus der Pferdepraxis und kennen sich sehr gut aus. Das dort vermittelte Wissen hilft mir in vielen Belangen rund um mein Pferd toll weiter. Ich finde es prima, dass dies nun für viele Pferdefreunde zugänglich gemacht wird.“

Okka HeuckerothReiterin und Pferdefreundin, ehem. Gasthörerin an der HfWU
Hans-Jürgen Siebrecht

„Vor Jahren hatte ich von der Einrichtung des Studienganges „Pferdewirtschaft“ gelesen und mich letztes Semester nach meiner beruflichen Karriere eingeschrieben.

Ich bin wirklich begeistert, was es an aktueller Lehre und Forschung gibt, die einen zum Nach- und Überdenken der allgemeinen Praxis anregt. Nicht alles, was ich früher als Züchter und Reiter für richtig erachtet habe, ist zutreffend und heute noch zeitgemäß.

Eigentlich sollte jeder Reiter, Stallbesitzer, Pferdezüchter oder -halter eine verbindliche Ausbildung im Sinne eines Befähigungsnachweises erhalten.“

Hans-Jürgen SiebrechtMitglied im Vorstand Trakehner Förderverein, Gasthörer HfWU
Dr. Katrin Wöhler

„…ach ja, wenn du deinen Kollegen Dirk Winter aus der Tierernährung mal wieder siehst, kannst du ihm ausrichten, dass er mit seinem Futtervortrag wohl unserem Pferd das Leben deutlich erträglicher gemacht hat bzw. es sogar gerettet hat. Jürgen hat einen großen Wallach, der schon 17 ist. Rebellchen stolperte immer wieder beim Reiten, so dass es eigentlich lebensgefährlich war, ihn zu reiten. Trotzdem haben wir ihn nicht aufgegeben, waren aber immer wieder am Überlegen, was wir mit ihm machen sollten. Die Reitlehrer meinten oft, dass er keine Kraft hat, obwohl er gut genährt aussah. Bei dem Vortrag hatte dein Kollege erwähnt, dass Pferde meist Magengeschwüre haben, wenn sie lustlos ans Kraftfutter gehen und dass ältere Pferde, genau wie laktierende Stuten, Futter mit einem höheren Eiweißgehalt benötigen. Also haben wir die normalen Pellets gegen Seniorenmüsli eingetauscht. Seitdem macht das Reiten wieder Spaß, Rebellchen liebt die Springstunde und sein Kraftfutter. Wo er vorher immer in den Trog reinschaute – naja, das muss ich wohl essen, haut er jetzt schon mit dem Huf gegen die Boxenwand, wenn das Futter nicht schnell genug kommt. Es ist immer wieder erstaunlich, was man mit so einfachen Dingen bewirken kann.“

Dr. Katrin WöhlerTeilnehmerin Fütterungsseminar im Rahmen der Reihe "Rund ums Pferd" in Soest 2016
Hier könnte Ihr Name stehen...

Wie wäre es, wenn wir als nächstes Sie und Ihr Pferd hier abbilden würden? Kommen Sie doch zu unserem nächsten Kurs „Pferdefütterungsmanagement“ und lassen Sie sich zum Wohle Ihres Pferdes fortbilden.

Anmeldungen sind nun möglich auf der Seite der HfWU unter dem Stichwort Seminar Pferdefütterungsmanagement (klicken Sie hier)

Hier könnte Ihr Name stehen...Pferdefreund und ?

Getreidefütterung – sinnvolle Energie- und Nährstoffergänzung oder doch schädlich für Pferde?

Kommen Sie zu Land Erleben mit der HfWU am Sonntag, den 25.Juni

Alle zwei Jahre öffnet der Lehr- und Versuchsbetrieb Tachenhausen in Oberboihingen bei Nürtingen im Rahmen eines Hoffestes seine Tore für Landwirte, Familien, Studierende, Lehrende, Alumni und für die interessierte Öffentlichkeit.

Die Veranstaltung dient der Präsentation der beiden Studiengänge Agrarwirtschaft und Pferdewirtschaft, der Vorstellung angewandter Forschungsprojekte sowie als Informationsplattform rund um die Land- und Pferdewirtschaft.

Programm
09:30–10:30 Uhr Gottesdienst und Kinderkirche
10:40–11:00 Uhr Landjugendtanz
11:15–11:45 Uhr Pferdevorführung, Stall- und Feldrundgang
12:00–12:45 Uhr Maschinenvorführung Grünlandernte, Bodenbearbeitung, Sätechnik
13:00–13:30 Uhr Modenschau
13:45–14:30 Uhr Maschinenvorführung
14:45–15:15 Uhr Pferdevorführung, Stall- und Feldrundgang
15:30–16:15 Uhr Maschinenvorführung
16:30–17:00 Uhr Pferdevorführung, Stall- und Feldrundgang

Die Studiengänge Agrarwirtschaft und Pferdewirtschaft laden Sie herzlich zu einem außergewöhnlichen Tag ein. Für Ihr leibliches Wohl sorgen der Musikverein und der Posaunenchor Oberboihingen.

Laden Sie hier den Flyer mit Wegbeschreibung herunter LandErleben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Dort treffen Sie uns auch persönlich an!


Laden Sie hier unseren Weiterbildung Pferd Flyer herunter

Klicken Sie auf das Bild oder auf folgenden Link Weiterbildung Pferd, dann wird der Flyer zu Ihren Downloads hinzugefügt.