Unser Kursprogramm:

Unser Kursprogramm richtet sich an alle Pferdefreunde, die sich berufsbegleitend zum Wohle Ihrer Pferde weiterbilden wollen und dies flexibel von zuhause aus organisieren möchten. Unsere Ausbildungsreihe wurde 2017 mit dem Pferdefütterungsmanagement Kurs sehr erfolgreich gestartet. 2018 bieten wir bereits 3 Themenschwerpunkte an und werden dies in den nächsten Jahren weiter ausbauen.

Aktuelle Kurse

Theorie und Praxis verbinden sich im virtueller Seminarraum im e-learning

Theorie und Praxis verbinden sich im virtuellen Seminarraum

Wir planen weitere Kurse

  • Pferdegesundheit und Vorsorge
  • Ökonomie der Pferdewirtschaft
  • Marketing in der Pferdewirtschaft
  • Pferderecht
  • Biomechanik

im Laufe des Jahres 2019 oder auch 2020 anzubieten

Kurz und kompakt

Über die +/- Tasten öffnen und schließen Sie das Akkordeon.

Hier finden Sie in Kurzübersicht die Kurse und weitere Themen

Pferdefütterungsmanagement

Im Rahmen des 12 wöchigen Kurses werden die Grundlagen der Verdauungsphysiologie und –anatomie bearbeitet und aufbauend darauf praktische Rationen mit den üblichen Futtermitteln zusammengestellt. Dazu werden Texte bearbeitet, Studien erörtert und Notwendigkeiten für eine tierartgerechte Pferdefütterung aufgezeigt. Kursleitung: Prof. Dr. Dirk Winter
Insgesamt werden 12 Lerneinheiten (LE) bearbeitet.

  • LE 1: Grundlagen der Pferdeernährung
  • LE 2: Die Futterinhaltsstoffe – Verdauung und Absorption
  • LE 3: Die Anatomie des Verdauungsapparates
  • LE 4: Die Bedarfswerte
  • LE 5: Futtermittel
  • LE 6: Rationsgestaltung
  • LE 7: Technik in der Pferdefütterung
  • LE 8: Diagnostik
  • LE 9: Krankheiten und Diätetik
  • LE 10: Tierschutz und Tierwohl
  • LE 11. Rationsberechnung
  • LE 12: Reflektion des Kurses

Mehr Infos zu den Themen und Fragen, die wir bearbeiten, finden Sie hier.

Möchten Sie wissen, was andere Teilnehmer zu diesem Kurs gesagt haben? Dann klicken Sie hier

Pferdehaltung und Tierwohl

Die Welt aus den Augen eines Pferdes zu betrachten ist ein sehr aufschlussreicher Ansatz, Ihr Pferd in seinen Bedürfnissen besser zu verstehen und es somit möglichst artgerecht zu halten. Sie lernen in diesem Kurs in 12 Wochen alle Grundlagen für eine artgerechte Pferdehaltung und wie sie das Wohlbefinden Ihres Pferdes steigern können. Kursleitung: Dr. Birgit Jostes

  • LE 1: Ethologie und Evolution des Pferdes
  • LE 2: Tierschutzgesetz
  • LE 3: Haltungsformen
  • LE 4: Stallboden, Stallklima und Lichtverhältnisse
  • LE 5: Bauausführungen und Maße in der Stallhaltung
  • LE 6: Ausläufe, Weide- und Weidezaunmanagement
  • LE 7: Pferde verschiedener Altersklassen
  • LE 8: Tierwohl und Gesundheitsmanagement
  • LE 9: Haltungsbedingte Krankheiten
  • LE 10: Ausbildung und Training
  • LE 11. Tierwohl im Pferdesport
  • LE 12: Gefahrenverhütung

Mehr Infos zu den Themen und Fragen, die wir in diesem Kurs bearbeiten, finden Sie hier.

Pferdezucht und Exterieurlehre

Die Zucht von Pferden ist in der Pferdewirtschaft eine maßgebliche Basisdisziplin. Der 12 wöchige Kurs vermittelt Grundlagen und Spezialwissen zu allen Bereichen der Pferdezucht, die von der Vererbungslehre, den modernen Zuchtverfahren und der Hengstauswahl bis hin zur Exterieurlehre und Fragen des Stutenmanagements reichen. Über Texte, Recherchen, theoretische und praktische Aufgaben sowie Diskussionen sollen die Kursabschnitte zu mehr Kompetenz in diesem Bereich führen, um das gesamte Zuchtgeschehen besser verstehen und nachvollziehen zu können und auch die eigene Zucht mit Freude und Erfolg zu betreiben. Durch den Kurs führt Prof. Dr. Stanislaus von Korn.

  • LE 1         Grundlagen Genetik und Vererbung
  • LE 2        Zuchtmerkmale in der Pferdezucht
  • LE 3        Entwicklungen, Organisationen und Basis der Pferdezucht
  • LE 4        Die Zuchtarbeit  und moderne Zuchtverfahren
  • LE 5        Zuchtmethoden
  • LE 6        Exterieurlehre: Bewertung von Fohlen, Stuten, Hengsten
  • LE 7        Stutenmanagement und Reproduktion
  • LE 8        Geburts- und Fohlenmanagement
  • LE 9        Hengstauswahl und Fohlenaufzucht
  • LE 10      Vermarktung
  • LE 11      Der praktische Zuchtbetrieb
  • LE 12      Internationale Pferdezucht und Reflexion des Kurses

Mehr Infos zu den Themen und Fragen, die wir in diesem Kurs bearbeiten, finden Sie hier

Virtueller Seminarraum

In unserem virtuellen Seminarraum stellen sich die Studierenden kurz vor und bilden für die Dauer des Kurses (und vielleicht darüber hinaus) eine Lerngemeinschaft.

Die Studierenden lernen zeitlich unabhängig und selbstständig nach ihrem eigenen Rhythmus im Wochentakt. Neue Inhalte werden bereits immer freitags freigestellt und eine Lerneinheit (LE) wird sonntags darauf thematisch abgeschlossen. Am effektivsten ist es, sich 2-3 x pro Woche in den Kurs einzuloggen. Das ist insofern ideal, da Sie dann in kleineren Einheiten lernen, Ihre praktischen Aufgaben (im Stall) durchführen können und im nächsten Schritt in den Diskussionsforen mit Ihren Mitstudierenden und den Kursleitern diskutieren können. Praktische Einheiten am Pferd und im Stall sind ein essentieller Bestandteil dieses Kursformates, damit Sie das Gelernte gut vertiefen können und somit Sie und Ihr Pferd langfristig davon profitieren können. Für das Bestehen dieses Kurses ist dies jedoch nicht unbedingt erforderlich.

Ebenso wichtig ist aber der interaktive Austausch in Diskussionsforen. Wir geben Ihnen teils Themen vor, aber jeder Studierende kann und soll eigene Themen einbringen. Sie werden darin geschult, nicht nur aus dem Bauch heraus zu argumentieren, sondern dies auch über Referenzen zu belegen.

Im Rahmen des Kurses wird immer wieder Ihr Lernstand in Quizform abgefragt und zeigt Ihnen ggf. so gezielt noch Wissenslücken auf, die Sie dann nacharbeiten können.

Selbstverständlich sind Ihre Kursleiter für alle Ihre Fragen offen und Sie haben jederzeit die Möglichkeit sie direkt in einem Forum anzuschreiben und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Teilnehmerkreis

Wer bildet sich bei uns weiter?

  • Reiter, Pferdehalter und Pferdebegeisterte
  • Züchter, Stallbesitzer und Betriebsleiter
  • Pferdewirte und Trainer
  • Tierärzte und Therapeuten
  • Mitarbeiter der Pferdewirtschaft

Unsere bisherigen Studis kommen aus allen Altersgruppen (von 22-62 Jahren) und bilden sich für ihre Pferde oder Ponies aller Rassen weiter. Für uns zählt nur das gemeinsame Interesse am Pferd, deshalb gibt es auch keine Zulassungsvoraussetzung.

Warum bei uns?

  • Fachliche Kompetenz der Lehrenden der HfWU und der Austausch mit diesen
  • Aktuell und anspruchsvoll, aber verständlich aufgebaut
  • Unabhängig und neutral
  • Aktive Kursbetreuung durch die Kursleitung
  • Flexibilität – freie Zeiteinteilung von zuhause
  • Einzigartig: Hochschulzertifikat (HfWU)

Hochschulzertifikat

Diese im Jahr 2017 an der HfWU eingerichtete berufsbegleitende Ausbildungsreihe ist die erste Weiterbildung für Pferdewirtschaft ihrer Art an einer deutschen Hochschule.

Erwartet wird eine aktive Kursteilnahme, sowie eine erfolgreiche Abschlussprüfung, die sich über 60 Minuten erstreckt. Die Aufgaben greifen die Themenschwerpunkte der Lerneinheiten auf.
Nach erfolgreicher Prüfung wird ein Zertifikat der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen mit folgendem Titel vergeben:

  • Zertifizierte(r) Pferdefütterungsmanager(in)
  • Zertifizierte(r) Spezialist(in) für Pferdehaltung und Tierwohl
  • Zertifizierte(r) Spezialist/in für Pferdezucht und Exterieurlehre

Teilnehmende, die nicht die Prüfung ablegen wollen, erhalten eine aussagekräftige Teilnahmebescheinigung bei entsprechender Beteiligung am Seminar.

Teilnahmevorraussetzung und Gebühren

Teilnahmevoraussetzungen

Jeder Teilnehmer sollte das 18. Lebensjahr abgeschlossen haben und über einen Computer und Zugang zum Internet verfügen. Es werden keine speziellen Computerkenntnisse vorrausgesetzt. Sie sollten aber mit Word oder ähnlicher Software umgehen können und auch schon mal Recherchen im Internet erfolgreich durchgeführt haben. Für den Erfolg im Kurs ist kein eigenes Pferd notwendig. Der Zugang zu einem Stall und Pferden wäre allerdings hilfreich, damit Sie auch in praktischen Übungen den Lernerfolg vertiefen können.

Gebühren

Für die Teilnahme wird eine Kursgebühr von 990 € (mwst.frei) berechnet. Bei aktiver Teilnahme am Kurs wird Ihnen eine aussagekräftige Teilnahmebestätigung der Weiterbildungsakadamie an der HfWU ausgestellt.

Für eine Abschlussprüfung wird eine Gebühr von 200 € (mwst.frei) erhoben. Bei bestandener Prüfung wird Ihnen ein Hochschulzertifikat der HfWU ausgestellt.

Ratenzahlungen sind möglich, bitte kontaktieren Sie hierzu direkt Fr. Liemer unter 07022/201401 von Mo-Fr. 8-12 Uhr oder schreiben ihr unter susanne.liemer@hfwu‎.‎de.

Die Gebühren sind in der Regel steuerlich als Werbungskosten absetzbar.

Bildungsprämien

Möglicherweise stehen Ihnen ja auch Bildungsprämien zu, die sich nach Land und Bund unterscheiden können.

Anbei der link zu der staatlichen Bildungsprämie www.bildungspraemie.info/

Nächste Kurse und Anmeldung

Wir starten 2 x jährlich im Januar und September mit wechselndem Kurs-Programm

2018:

Winter-Trimester:         19.1.18-13.4.18

Herbst-Trimester:         14.9.-7.12.18

2019

Winter-Trimester:         18.1.19-12.4.19

Herbst-Trimester:         13.9.19-6.12.19

Für die aktuellen Kurse des nächsten Trimesters können Sie sich über die Weiterbildungsakademie der Hochschule anmelden.  Wir leiten Sie hier weiter zur Anmeldung:

Was sagen unsere Studis zu uns?

Noch Fragen?

Dann kontaktiert uns gerne